Der richtige Mahlgrad …

2014-08-20 10.22.40 (5)

Der richtige Mahlgrad ist entscheidend für das Aroma,

darum können Sie bei einer Bestellung den Mahlgrad aus 4 unterschiedlichen Stufen wählen.

Je nach Maschine sollte die entsprechende Einstellung ausgewählt werden.

Hier unsere Vorschläge, wie Sie den Mahlgrad für welches Gerät wählen sollten…

 

  • grob z.B. Press-Stempelkanne (z.B. Bodum)
  • mittel z.B. normale Haushalts-Kaffeemaschine oder Goldfilter
  • fein z.B. Handfilter / Espressomaschinen mit niedrigem bis mittleren Druck
  • sehr fein z.B. Espressokocher, Herdkocher / Espressomaschinen mit hohem Druck, Kaffeevollautomaten

Bei der Auswahl von „Ganze Bohnen“ möchten wir Ihnen eine kleine Hilfestellung für die Mahlung zuhause geben.

Je feiner der Kaffee gemahlen ist, desto intensiver wird das Aroma. Zu fein gemahlener Kaffee schmeckt bitter und kann möglicherweise nicht mehr durchfließen.

Auch die Kaffeesorte, der Röstgrad (helle oder dunkle Röstung) und vorallem die Frische spielen eine große Rolle, sie ändern die Durchflussgeschwindigkeit und somit die Stärke bzw. die  Intensität des Kaffees.

Es ändert sich bei Espressomaschinen die Dichte und die Farbe der Crema.

Dünner, leerer Kaffeegeschmack ist meistens die Ursache eines zu grob gewählten Mahlgrads.

Zögern Sie nicht den Mahlgrad mittels des Mahlhebels zu verändern. Gehen Sie in kleinen Schritten vor – Stufe für Stufe – und beziehen Sie zwischen jeder Stufe eine Tasse Kaffee.

Bei vielen Vollautomaten ist es möglich, dass erst der zweite bzw. dritte entnommene Kaffee der tatsächlichen Einstellung entspricht.

Haben Sie Fragen…?

Kaffee frisch genießen…