Aufbewahrung von Röstkaffee

Aufbewahrung

Die richtige Lagerung des Kaffees

Leeren Sie Kaffee niemals in eine Vorratsdose um, da er sonst mit Sauerstoff in Verbindung kommt und dadurch ein Großteil der Aromen sehr schnell verloren gehen. Des Weiteren setzen sich ätherische Öle und Fette an den Rändern fest und hinterlassen einen ranzigen und metallischen Geschmack. Verschließen Sie die Verpackung mit einem Gummiband oder geben Sie ihn samt Verpackung in eine Vorratsdose. Der Kaffee sollte keinen großen Temperaturschwankungen ausgesetzt sein, eine Raumtemperatur von bis zu 24° Grad ist möglich. Mahlen Sie nur die Tagesmenge die Sie benötigen. Auch bei Kaffeevollautomaten sollte nur der Tagesbedarf  in den Bohnenbehälter gefüllt werden.

Beim Einfrieren des Kaffees ist folgendes zu beachten

Beim Auftauen kondensiert die Feuchtigkeit an den Bohnen. Darunter leiden  Fette und Öle, die Crema leidet und der Geschmack des Kaffees schmeckt flach. Um dies zu verhindern, sollte man darauf achten, dass der Kaffee erst dann geöffnet wird, wenn er die Zimmertemperatur erreicht hat. Somit wird eine Kondensation an den kalten Bohnen verhindert.

One thought on “Aufbewahrung von Röstkaffee

  1. Wolfsberger Erwin sagt:

    Hallo Ihr Profis, Danke nochmals für die ausgesprochen interessante Entführung in die Welt des Kaffee und dessen Zubereitung.
    Einmalig!!!
    Danke
    Christine und Erwin

Comments are closed.